Zum Gospelszene-Shop
 
Google-Anzeigen:

Follow gospelblogger on Twitter

Freunde & Partner:

  
  
  
  
  
Für echte Fans: Das GospelBlog.de-Shirt
 
 
 
.
Macht mit: Gospelkonzerte für Haiti - zeitgleich an vielen Orten!
Gebloggt von Arjan   
Samstag, 30. Januar 2010
Water Of Life - Gospel For HaitiZu der sympathischen Aktion "Water Of Life - Gospel For Haiti" animieren Janice Harrington (internationale Gospel, Jazz- und Bluessängerin) und Stephan Wichert-von Holten (Propst in Lüchow und Gospelsänger): An vielen Orten sollen zeitgleich am 18. April 2010 um 16:53 Uhr Benefiz-Gospelkonzerte für Haiti stattfinden. Ihr seid aufgerufen, zahlreich zum Erfolg dieser Initiative beizutragen.

Viele Gospelchöre haben umgehend nach Bekanntwerden der Katastrophe reagiert und bereits unzählige Benefizkonzerte organisiert. Die meisten dieser Konzerte sind auch in der Termindatenbank von Gospelszene.de zu finden. Um dieses Engagement zu verstärken, lädt folgender Aufruf zum Organisieren weiterer Konzerte ein und bietet sogar Hilfestellung inklusive Plakat-Entwurf.



Liebe Gospelsängerinnen
und Gospelsänger,

tief berührt von dem Leid und der Not durch das Erdbeben in Haiti hatte meine Freundin Janice Harrington eine wunderbare Idee, für die sie mich sofort begeistern konnte.
Nun hoffe ich, es gelingt mir auch bei Euch.

Viele Gospelchöre und Gospelinterpreten singen an
vielen Orten zur
gleichen Zeit ein Benefizkonzert für Haiti.

ZUR GLEICHEN ZEIT?

Der Erschütterung des Bebens am 13. Januar 2010 um 16:53 Ortszeit wollen wir eine "Erschütterung des Guten und der Hilfe" entgegensetzen. Daher möchten wir Euch bitten, Euer Konzert mit allen anderen genau um diese Zeit zu starten.

Als Datum haben wir den 18. April ausgewählt.
Warum erst dann?
Wir wollen nachhaltig helfen und dann noch an die Katastrophe erinnern, wenn die erste Welle der Hilfsbereitschaft abebbt. Zudem möchten wir den Gospelchören Zeit geben, sich zu organisieren, einzuladen und nach der Winterkirchenzeit wieder "ihre" Kirche für das Konzert nutzen zu können.

AN VIELEN ORTEN?

Es wäre schön, wenn die "Erschütterung des Guten und der Hilfe" unser ganzes Land ergreifen würde, so wie das Erdbeben nahezu ganz Haiti heimsuchte.

Wenn Ihr es mit Eurem Chor in der Zeit in "Eurer" Kirche hinbekommt wäre das ideal. Gerne könnt Ihr Euch natürlich auch in Kirchenkreisen oder Regionen zusammentun oder sogar einmalig neue Formationen bilden. Dann werdet Ihr schon den richtigen Ort finden.
Vielleicht singt nur ein Teil Eures Chores mit einigen aus einem anderen Chor. Manchmal reicht vielleicht auch ein Piano, eine Gitarre und eine Hand voll Gospelsängerinnen.
Wichtig wäre es, es einfach zu tun.

WOFÜR SOLLEN WIR SAMMELN?

Der Erlös der Konzerte soll zum Wiederaufbau einer Trinkwasserversorgung in Haiti dienen. Das ist unser Wunsch. Es gab schon vor dem Beben kaum frisches Trinkwasser in dem Land, da es in den Städten und Dörfern keine Kanalisation gibt. Das Trinkwasser war überall verunreinigt. Sogar an den Quellen in den Bergen gibt es nur noch verunreinigtes Wasser, da sich dort Slums angesiedelt hatten. Wir erinnern die Bilder aus den ersten Tagen. Die Menschen quälte ein fürchterlicher Durst. Der Zugang zu frischem Wasser ist für das Überleben der Menschen elementar und hier können wir mit unserer Hilfe sogar eine Chance für die Menschen herbeisingen.
Frisches Wasser zu haben ist ein Grundrecht. Dafür möchten wir Euch bitten Eure Stimmen zum Klingen zu bringen. Wenn es nach dem Beben gelänge, alle Haitianer besser zu versorgen, täten wir viel für die Gerechtigkeit und Chancengleichheit der Menschen dort. Mit dem Wasser der Taufe zum Leben befähigt zu sein, ist das, was uns Christinnen und Christen alle verbindet.
Gospels und Spirituals singen ja genau davon: Gerechtigkeit bei Gott und Geschwisterlichkeit der Menschen untereinander, wie wir sie von Jesus Christus erfahren und verstanden haben.

WAS SOLLEN WIR MIT DEN SPENDEN MACHEN?

Je nachdem, ob Ihr ein evangelischer oder katholischer Chor seid, oder wohin Ihr Euch neigt, empfehlen wir die Spenden an
Diakonie Katastrophenhilfe Haiti: Verwendungszweck: Trinkwasserversorgung
Spendenkonto 502 707 Postbank Stuttgart, BLZ: 600 100 70 IBAN: DE64600100700000502707
BIC: PBNKDEFF600
oder
Caritas international: Katastrophenhilfe Haiti: Verwendungszweck: Trinkwasserversorgung Kto-Nr. 202 ,Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00 IBAN Nr. : DE04660205000000000202 BIC-Nr. : BFSWDE33KRL
zu überweisen.

Beide Organisationen sind schon seit vielen Jahren vor Ort, sind integer und kennen sich gut aus. Sie werden bleiben, wenn die anderen bereits weggehen müssen, weil die Ersthilfe abgeschlossen ist.

SOLLEN WIR DENN AUCH ALLE DAS GLEICHE SINGEN?

Wir wollen Euch keine Vorgaben machen. Das Thema WASSER findet Ihr in vielen Gospels und Spirituals wieder. Einige sind sicher schon in Eurer Liedermappe und gut geprobt, so dass Ihr sie gerne singen mögt.

Aber wer weiß, vielleicht macht Ihr ja noch einen Vorschlag, oder einem/ einer fließt bereits ein neuer Song aus der Feder.

UND NUN?
Im Anhang findet Ihr ein Plakat, dass Ihr gerne benutzen könnt. Es ist ganz einfach gehalten, so dass es jede und jeder von Euch passend machen kann.

Das Bild darauf ist von dem haitianischen Künstler Bob Salo. Er hat hier seinen Gospelchor seiner Kirche gemalt und viel von der Hoffnung und der Bewegung im Glauben eingefangen, die Ihr aus Euren Chören auch kennt und die Euch trägt.

Und nun hätten wir noch eine Bitte, damit wir wissen, ob unsere Idee auch gezündet hat:

Meldet uns bitte per E-mail:

1. Ja, wir singen am 18. April um 16:53! / Ja, aber zu einem anderen Zeitpunkt!
2. Unser Chor heißt:
3. Das Konzert findet statt in:
4. Die Anzahl der Mitwirkenden beträgt:

Nach den Konzerten würden wir natürlich gerne die Ergebnisse wissen.

5. Ja, wir haben am 18. April um 16:53 gesungen! / Ja, aber zu einem anderen Zeitpunkt!
6. Unser Chor heißt:
7. Das Konzert fand statt in:
8. Die Anzahl der Mitwirkenden betrug:
9. Es sind an Spenden zusammengekommen:

Wir werden dann die überregionale Presse informieren und Euch die Ergebnisse zurückmelden.

In der Hoffnung, dass wir unseren Schwestern und Brüdern in Haiti durch unsere Musik, die auch ihre Musik ist, Verbundenheit ausdrücken und ihnen durch unsere Gebete Mut machen und sie ein wenig trösten können und dass unsere Hilfe hilfreich sein möge.

grüßen Euch

Janice Harrington (internationale Gospel, Jazz- und Bluessängerin)
und Stephan Wichert-von Holten (Propst in Lüchow und Gospelsänger)
propstei.luechow-dannenberg (ät) evlka.de

Plakatdownload

Plakat-Entwurf als RTF-Datei zum Weiterbearbeiten
 
< Zurück   Weiter >
User Comments
Du bist nicht autorisiert Kommentare zu hinterlassen - Bitte einloggen.